2. Bundesliga

Rasanter Freiburg-Start

Bewies seinen Wert gleich in der ersten Partie: Nils Petersen
Gleich mit 6:3 lederte BL-Absteiger Freiburg abwehrschwache Nürnberger zum Zweitligastart ab, und auch Titelfavorit RB Leipzig eröffnete mit einem Dreier. Auswärtssiege verzeichneten zudem noch Kaiserslautern in Duisburg und Sandhausen sogar in Braunschweig (beide 3:1) sowie Bochum in Paderborn (1:0). Daheim punkteten dreifach neben dem Sport-Club nur noch Fürth gegen Karlsruhe und Heidenheim gegen den TSV 1860 (beide 1:0). Für die beiden Remis des 1. Spieltages sorgten St. Pauli und Bielefeld (0:0) sowie Union und Düsseldorf (1:1).

Nils Petersen zerstörte mit seinem Hattrick in den ersten 13 Minuten (darunter zwei Elfer) bereits früh alle Ambitionen des 1. FC Nürnberg beim SC Freiburg. Frantz (41.) und Möhwald (44.) rundeten das 4:1-Halbzeitergebnis ab, ehe Behrens (46.) und Schöpf per Elfer (53.) den Club auf 3:4 heranbrachten. Philipp (61.) und Schuster in der Nachspielzeit vollendeten allerdings zum 6:3-Endstand und Platz eins für die Breisgauer.

Sehr schwer tat sich RB Leipzig bei Außenseiter FSV Frankfurt, doch am Ende genügte der Treffer von Sabitzer (55.) zum Auftaktsieg. Haberer (61.) erzielte derweil für den VfL Bochum den Siegtreffer beim SC Paderborn 07, während Stiepermann (89.) für die SpVgg Greuther Fürth gegen Fast-Aufsteiger Karlsruher SC das entscheidende Tor gelang. Das nicht unverdiente 1:0 des 1. FC Heidenheim über 1860 München verantwortete Kevin Kraus (86.) per Kopfball.

Mit einem Blitzstart eröffnete der 1. FC Kaiserslautern am Freitagabend beim MSV Duisburg die Spielzeit, führte nach 29 Minuten bereits mit 3:0 (inkl. zweier Przybylko-Treffer) und ließ nur noch das 1:3 durch Bajic (81.) zu. Überraschender dagegen das 3:1 vom SV Sandhausen bei Eintracht Braunschweig. Hier kippten Hübner (31.), Wooten (41.) und Bouhaddouz (65.) die Führung von Hochscheidt (29.).

Der FC St. Pauli kam in seinem erweiterten Stadion vor knapp 30000 Besuchern gegen Zweitliga-Rückkehrer Arminia Bielefeld nicht über ein eher glückliches 0:0 hinaus. Für Fortuna Düsseldorf rettete der Ex-Hannoveraner Ya Konan (88.) einen Punkt bei Union Berlin, das durch Kessel (5.) lange geführt hatte.
Begegnungen
  1:3(0:3)  
  1:0(0:0)  
  0:0(0:0)  
  0:1(0:0)  
  0:1(0:0)  
  1:3(1:2)  
  1:1(1:0)  
  1:0(0:0)  
  6:3(4:1)  

Saisonstatistik

Beide Teams trafen
154
Tore gesamt
795
Tore pro Spiel
2,64
  •  1,40 Heim
  •  1,25 Gast

Anzahl Tore pro Spiel

Über 1,5

74 %
Über 2,5

47 %
Über 3,5

28 %

Spieltagsstatistiken

Bilanz

Tore

23
gesamt

Torverteilung

Aktuelle News

Nürnberg trotz Bundesliga-Abstiegs mit Gewinn
13.10.2019 16:47 | 2. Bundesliga
Bochum: Bapoh fällt mit Kreuzbandriss lange aus
11.10.2019 14:47 | 2. Bundesliga
Aue verlängert mit Nazarov und Fandrich
11.10.2019 14:46 | 2. Bundesliga
Pauli-Fans fordern Rauswurf von Sahin
11.10.2019 13:17 | 2. Bundesliga
Zuschauer
Gesamt
163.827

Durchschnitt
18.203
Tore pro Spieltag in der Saison 2015/2016

News zum Spieltag

Einige Spieler wissen zwar, wer im Film 'Star Trek' welche Rolle spielt, aber nicht, mit wem sie es im nächsten Spiel zu tun haben.

— Christoph Daum