Abstiegsfrage komplett geklärt

Besiegelte den Abstieg von Racing Straßburg im Alleingang: Ellie Kroupi
Sowohl der FC Metz, Ajaccio A.C. als auch der diesjährige Uefa-Cup-Teilnehmer Racing Straßburg müssen jeweils nach Niederlagen an diesem Spieltag den Gang in die Ligue 2 antreten. Im Kampf um den CL-Qualiplatz schob sich Lens durch einen 4:2-Erfolg gegen den direkten Konkurrenten Lille näher heran. Auch Olympique Marseille nutzte seine Chance im Kampf um die internationalen Startplätze. Der neue und alte Meister, Olympique Lyon, schickte St. Etienne mit 4:0 nach Hause.

Zum ersten Mal in dieser Saison kassierte der OSC Lille vier Gegentore. Allerdings ging die 2:4-Pleite beim RC Lens absolut in Ordnung, da sich das Team in dieser Begegnung alles andere als Champions League reif präsentierte. Die sehr offensiv ausgerichteten Hausherren gingen früh durch Olivier Thomert in Front (89.). Kurz vor der Pause sorgte ein Doppelschlag von Daniel Cousin (40., Elfmeter) und Sydou Keita (43.) dann für klare Verhältnisse. Dem schnellen Anschlusstreffer von Peter Odemwingie (51.) ließ der vierte etatmäßige Stürmer Pierre-Alan Frau das 4:1 folgen (53.). Mehr als das 2:4 durch Abdulkader Keita war für die Gäste nicht drin (70.).

Genauso viele Punkte wie Lille wies auch Olympique Marseille nach dem 2:1-Erfolg gegen AJ Auxerre auf. Mamadou Niang (15.) sorgte zur Halbzeit für die 1:0-Gästeführung, die Renato Civelli in der 68. Minute ausbauen konnte. Jean Pascal Mignots Anschlusstreffer fiel zwar noch früh genug (76.), aber ein Unentschieden wäre nicht gerecht gewesen. Während Auxerre zum Saisonende scheinbar die Luft ausging (seit sechs Spielen ohne Dreier), sprach OM nach dem 16. Saisondreier wieder ein kräftiges Wort mit um die Vergabe der internationalen Startplätze.

Kurzfristig konnten sich die Anhänger von Racing Straßburg Hoffnungen auf einen Verbleib in der höchsten französischen Spielklasse machen, denn Amara Diane brachte seine Farben nach 17. Minuten in Front. Der Mann des Spiels stand jedoch im Team vom AS Nancy. Ellie Kroupi beendete noch vor der Pause sämtliche Spekulationen mit einem Dreierpack (20., 24, 33., Elfmeter). Von seinen neun Treffern in dieser Saison erzielte er sechs in zwei Spielen.

Olympique Lyon fertigte das im Niemandsland verschollene AS St. Etienne mit 4:0 ab. Ein Eigentor von David Hellebuyck brachte die Gäste bereits früh auf die Verliererstraße (8.). Der Brasilianer Fred erhöhte noch vor der Pause auf 2:0 (39.). Spätestens nach dem 3:0 von Juninho (56., Elfmeter) ergaben sich die Elie Baup-Mannen ihrem Schicksal. Der eingewechselte Benoit Pedretti sorgte dann mit dem 4:0 für ein auch in der Höhe verdientes Resultat (81.).

Ligue 1
- 36. Spieltag

Samstag, 29.04.2006
1:09'
3:043'
4:153'
4:270'
Stade Félix-Bollaert (Lens) · Zuschauer: 40600 · Schiedsrichter: Oliver Thual
Sonntag, 30.04.2006
0:13'
0:232'
0:376'
Francois Coty (Ajaccio) · Zuschauer: 2800 · Schiedsrichter: Fredy Fautrel
0:121'
1:140'
2:281'
Jacques Chabaan Dalmas (Bordeaux) · Zuschauer: 27400 · Schiedsrichter: Stéphane Moulin
0:156'
Municipal St. Symphorien (Metz) · Zuschauer: 12300 · Schiedsrichter: Bruno Derrien
0:128'
Stade de Louis II (Monaco) · Zuschauer: 11100 · Schiedsrichter: Bertrand Layec
Stade de la Meinau (Straßburg) · Zuschauer: 19400 · Schiedsrichter: Claude Colombo
0:13'
1:149'
2:180'
3:182'
Stade de l'Aube (Troyes) · Zuschauer: 13000 · Schiedsrichter: Jean-Charles Cailleux
1:08'
2:039'
3:056'
4:081'
Stade Gerland (Lyon) · Zuschauer: 39100 · Schiedsrichter: Stéphane Lannoy ( Sailly sur La Lys )
Mittwoch, 03.05.2006
0:115'
0:268'
1:276'
Stade Abbe Deschamps (Auxerre) · Zuschauer: 18000 · Schiedsrichter: Eric Poulat
1:190'
Route de Lorient (Rennes) · Zuschauer: 28400 · Schiedsrichter: Alain Sars ( Nancy )

Ich mache schöne Augen, die Stuttgarter Abwehr hat keine Chance, der Torwart auch nicht, das ist Ailton.

— Ailton