Baumgart vertraut Wolfsburg-Startelf gegen Schalke

von Jean-Pascal Ostermeier14:54 Uhr | 13.09.2019
Steffen Baumgart hat seine Startelf schon benannt
Das nennt man Vertrauensvorschuss: Trainer Steffen Baumgart vom Fußball-Bundesligisten SC Paderborn hat mehr als 52 Stunden vor dem Heimspiel gegen Schalke 04 (Sonntag, 18.00 Uhr/Sky) bereits seine Startelf benannt. "Gegenüber der letzten Begegnung in Wolfsburg planen wir keine Änderungen", sagte Baumgart am Freitagmittag bei der Pressekonferenz.


Mit Ausnahme des weiterhin verletzten Sebastian Schonlau stehen dem 47-Jährigen alle Spieler zur Verfügung, auch der lange an der Schulter verletzte Aufstiegstorwart Leopold Zingerle (25) ist wieder einsatzbereit.

Baumgart lobte explizit den Wandel beim Gegner unter dem neuen Trainer David Wagner: "Der Verein hat zu seinen Tugenden zurückgefunden. Wir müssen das Umschaltspiel unterbinden und Räume finden, um unser Spiel durchdrücken zu können."



Die Königsblauen blieben in zwei der bisherigen drei Ligaspiele ohne Gegentor und haben vor dem vierten Spieltag vier Punkte auf dem Konto. Aufsteiger Paderborn ergatterte vor der Länderspielpause bei Europa-League-Starter VfL Wolfsburg seinen ersten Zähler der Saison, präsentierte sich aber in allen bisherigen Begegnungen in guter Verfassung.

(sid)

Ich schließe weder ein noch aus.

— Bayern Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge auf die Frage, ob er Wintertransfers ausschließen könne