Bundesliga Home Challenge: Hoffenheim besiegt Fürth

von Marcel Breuer18:24 Uhr | 28.03.2020
Sorgte trotz Corona-Pause für ein Hoffenheimer Erfolgserlebnis: Munas Dabbur. Foto: Uwe Anspach/dpa
Die Fußball-Bundesliga trotzt Corona: Zum Auftakt der Bundesliga Home Challenge hat die TSG Hoffenheim dank Stürmer Munas Dabbur mit 3:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth gewonnen.

Die Bundesliga hatte das E-Sport-Event in FIFA 20 als Alternative zu den regulären Spieltagen ins Leben gerufen. Als Sieger im Duell der Stürmer konnte sich am Samstag Dabbur feiern lassen. Der israelische Nationalspieler setzte sich dank zwei später Treffer mit 3:1 gegen Fürths Timothy Tillman durch. Damit glich Dabbur auch den 1:0-Sieg von Fürths E-Sport-Profi Fabio «fifabio97» Sabbagh gegen TSG-Fan Manuel «plaplup» Schwarz aus.


Unter dem Motto «Stay Home ... and play!» veranstaltet die DFL das Online-Turnier an diesem und am kommenden Wochenende. Insgesamt sind 26 Teams der 1. und 2. Bundesliga mit zwei Spielern dabei. Es treten je ein Fußball-Profi und eine weitere Person aus dem Clubumfeld an.

Auf Seiten der Profis sind unter anderen Dortmunds Achraf Hakimi, Augsburgs U21-Nationalspieler Marco Richter und Herthas Maximilian Mittelstädt am Start.


Live übertragen wird die «Bundesliga Home Challenge» auf dem YouTube-Kanal der Virtual Bundesliga oder in den Streams von «ran», Sky und DAZN. Zudem übertragen einige Teams ihre Partien selbst.

(dpa)

Der ist noch nicht hier. Der Flug nach Kapstadt war ein Nichtraucherflug. Da konnte er nicht.

— Berti Vogts über die verspätete Ankunft von Mario Basler in Südafrika