Funkel macht sich für Favre stark: BVB muss sich "endlich von Jürgen Klopp lösen"

von Jean-Pascal Ostermeier10:35 Uhr | 05.12.2019
Friedhelm Funkel nimmt Lucien Favre in Schutz
Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel hat den zuletzt in der Kritik stehenden Dortmunder Coach Lucien Favre in Schutz genommen. Insbesondere der Vergleich mit Ex-Trainer Jürgen Klopp, der Borussia Dortmund unter anderem zu zwei Meisterschaften geführt hatte, sei unangebracht und "nicht fair", sagte Funkel den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Man müsse sich beim BVB "endlich von Jürgen Klopp lösen", so Funkel, "Jürgen Klopp gibt es nur einmal. Lucien ist ein ganz anderer Typ, aber ein Top-Trainer."


Deshalb sei der Umgang mit Favre "einfach nicht in Ordnung", sagte Funkel vor dem Bundesliga-Duell beim BVB am Samstag (15.30 Uhr/Sky). Einige Spieler hätten "selbst zugegeben, dass sie schuld sind", meinte der 65-Jährige: "Favre wird aber nach jedem Spiel vor laufender Kamera infrage gestellt. Das nagt an jedem. Das ist nicht mehr menschlich."

(sid)

Ich habe laut geschrien, dass er flanken soll. Dafür darf ich mir jetzt einiges anhören in der Kabine.

— Mats Hummels zum späten Freistoßtor von Toni Kroos beim 2:1-Sieg gegen Schweden bei der WM 2018