Gladbachs Herrmann: «Jetzt keine Panik schieben»

von Marcel Breuer11:57 Uhr | 22.01.2020
Patrick Herrmann glaubt weiter an seine Gladbacher. Foto: David Inderlied/dpa
Nach der 0:2-Auftaktniederlage gegen den FC Schalke 04 und dem Verlust des zweiten Tabellenplatzes warnt Borussia Mönchengladbachs Profi Patrick Herrmann davor, die Mannschaft abzuschreiben.


«Ich sehe das schon etwas gelassener, wenn ich ehrlich bin. Wir haben auf Schalke verloren und auch verdient verloren. Aber wir können es einfach besser. Deshalb sollten wir jetzt keine Panik schieben», sagte der 28-Jährige dem TV-Sender Sky.

Obwohl die Gladbacher acht Spieltage lang Tabellenführer der Fußball-Bundesliga waren, sei das Gerede von der Meisterschaft nie aus der Mannschaft gekommen. «Das kam ja von uns nie. Das war ja eher ein Thema der Medien», meinte Herrmann. Die Fans dürften natürlich von der Meisterschaft Titel träumen. «Aber da sind noch ganz andere Mannschaften für den Titel zuständig», sagte der zweimalige A-Nationalspieler. Sein Favorit sei Leipzig. «Die spielen die Spiele sehr gut runter. Offensiv sind sie besonders stark.»

(dpa)
7

Patrick Herrmann
M'gladbachAngriffDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
29
Größe
1,79
Gewicht
70
Fuß
R
Saison 2019/2020

Bundesliga

Spiele
18
Tore
5
Vorlagen
4
Karten
4--


Borussia Mönchengladbach
Bundesliga
Rang: 3Pkt: 38Tore: 36:21



Julio Cesar hat sich heute Nacht fortgepflanzt. Victoria heißt die Kleine.

— Jörg Dahlmann