Hainer entspannt bei Frage zur Alaba-Zukunft

von Marcel Breuer12:51 Uhr | 01.06.2020
Der FC Bayern München hofft auf einen Verbleib von David Alaba (l). Foto: Christof Stache/AFP/Pool/dpa
Bayern-Präsident Herbert Hainer hat sich bei der Frage nach der Zukunft von David Alaba entspannt gegeben.

«David Alaba ist ein unheimlich guter und erfahrener Spieler, der jetzt im Abwehrzentrum die Chefrolle übernommen hat und hervorragend spielt», sagte Hainer in der Sendung «Blickpunkt Sport» im Bayerischen Fernsehen. Die sportliche Leitung des Fußball-Rekordmeisters aus München mache «das eine nach dem anderen», sagte Hainer.



Der 65-Jährige führte das mit Verweis auf die Vertragsverlängerung von Trainer Hansi Flick sowie die neuen Kontrakte für Thomas Müller, Alphonso Davies und Manuel Neuer aus. «So wird das Stück für Stück abgearbeitet», sagte Hainer.

Alaba war am Wochenende ebenfalls nicht konkret geworden, als er zu einer möglichen Vertragsverlängerung befragt worden war. «Das schauen wir mal. Ich versuche, den Fokus auf das Wesentliche zu legen. Es war ruhig und das war gut so. Das tut mir sehr gut. Das wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wie es weitergeht», sagte der 27-jährige Österreicher bei Sky. Alabas aktueller Vertrag ist bis 2021 datiert.

FC Bayern München
Bundesliga
Rang: 1Pkt: 82Tore: 100:32



Wie Amtsvorgänger Uli Hoeneß äußerte sich Hainer positiv über Leroy Sané (24). Dieser sei ein «unheimlich guter Spieler, den jedes Team gerne haben würde», sagte Hainer. «Man muss klar sehen, Leroy Sané hat noch ein Jahr Vertag bei Manchester City. Jetzt muss man schauen, ob man da weiter kommt.»

(dpa)

In schöner Regelmäßigkeit ist Fußball doch immer das Gleiche.

— Hans Meyer-Fußballspruch des Jahres 2007