Klinsmann macht dicht: Nur 20 Minuten öffentliches Training

von Marcel Breuer18:43 Uhr | 24.01.2020
Gewährt nur noch 20 Minuten Einblicke beim Hertha-Training: Coach Jürgen Klinsmann. Foto: Andreas Gora/dpa
Jürgen Klinsmann macht im Kampf gegen den Abstieg bei Hertha BSC nun auf Geheim-Mission. Neuerdings werden auch die sogenannten öffentlichen Trainings für Zuschauer befristet sein.


«Liebe Herthanerinnen und Herthaner, bitte beachtet, dass auch bei öffentlichen Einheiten fortan nur noch die ersten 20 Minuten für Fans und Medien frei zugänglich sind», teilte der Fußball-Bundesligist am Freitag via Twitter mit.

Sonst waren diese Einheiten für Zuschauer komplett einsehbar. Zudem könne es jederzeit zu kurzfristigen Veränderungen des Trainingsplans kommen, hieß es auch noch von der Hertha, die mit einer 0:4-Niederlage im heimischen Olympiastadion in die Rückrunde der Bundesliga gestartet war und am Samstag beim VfL Wolfsburg (15.30 Uhr/Sky) antritt.



Aus den bisherigen 18 Saisonspielen holte der Berliner Club 19 Punkte, Wolfsburg 24. Der 55 Jahre alte ehemalige Nationalcoach Klinsmann trainiert die Hertha seit Ende November. 

(dpa)

Häßler verliert das Kopfballduell. Das mußte ja mal so kommen.

— Wolfgang Ley