SC Paderborn: "Keine akut existenzbedrohende Situation"

von Jean-Pascal Ostermeier16:36 Uhr | 09.04.2020
Der Klub sei auch über den 30. Juni hinaus zahlungsfähig
Bundesliga-Aufsteiger SC Paderborn hat Berichte über eine drohende Zahlungsfähigkeit zurückgewiesen. Bei den Ostwestfalen gebe es derzeit "keine akut existenzbedrohende Situation", teilten die Geschäftsführer Ralf Huschen, Martin Hornberger und Martin Przondziono in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. Der Klub werde trotz der Coronakrise auch über den 30. Juni hinaus zahlungsfähig sein.

Mehrere Medien hatten zuletzt über eine drohenden Pleite des Liga-Schlusslichts spekuliert. "Alle Fußball-Profiklubs machen derzeit eine schwere Zeit durch, das ist auch in Paderborn nicht anders. Allerdings haben wir dank der vielen positiven Signale unserer Partner keine akut existenzbedrohende Situation", teilten die Geschäftsführer nun mit.

SC Paderborn 07
Bundesliga
Rang: 18Pkt: 20Tore: 33:62



Zudem habe der Klub im Dezember 2019 durch den Aufstieg in die Bundesliga sämtliche Schulden getilgt. "Auch in der Folgezeit haben wir gut gewirtschaftet, so dass von einer Zahlungsunfähigkeit nicht die Rede sein kann", betonte die Geschäftsführung.

(sid)

Einfach traumhaft, wie er eins gegen eins geht – gegen zwei Leute.

— Jürgen Klinsmann über David Villa