Streich mit Respekt vor Paderborn: "Kannst blaues Wunder erleben"

von Jean-Pascal Ostermeier15:28 Uhr | 23.01.2020
Trifft mit Freiburg auf Paderborn: Christian Streich
Trainer Christian Streich vom SC Freiburg hat vor dem Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Tabellenschlusslicht SC Paderborn höchsten Respekt vor dem Gegner offenbart. "Wenn du da nicht brutal verteidigst und den offenen Schlagabtausch vermeidest, kannst du dein blaues Wunder erleben", sagte der SC-Coach. Er empfinde es als "teilweise absurd", wie viele Torchancen sich die Paderborner herausspielen würden.


Für sein Team gelte es deshalb, "die Balance" zu halten zwischen Offensive und Defensive, so Streich weiter. Personell hat er dabei die Qual der Wahl. Mit Ausnahme des Langzeitverletzten Lukas Kübler (Knie-OP) und des bei Südkoreas U23 weilenden Jeong Woo-yeong stehen dem 54-Jährigen alle Spieler zur Verfügung. "Es wird langsam ein bisschen schwer, wen man da aufstellen soll", sagte er. Zum Rückrundenauftakt hatten die Breisgauer beim FSV Mainz 05 2:1 gewonnen.

(sid)

Foul von Andy Möller. Das ist das, was Berti Vogts gefordert hat.

— Bela Rethy