Streich: Sieglos-Serie gegen BVB "vielleicht im Hinterkopf, aber nicht im Vorderkopf"

von Jean-Pascal Ostermeier14:46 Uhr | 01.10.2020
Streich ist in der Bundesliga gegen den BVB noch sieglos
Trainer Christian Streich vom SC Freiburg erwartet im Bundesliga-Duell mit Borussia Dortmund einen wütenden Vizemeister. "Dortmund will die Niederlage gegen Augsburg vergessen machen", warnte Streich vor dem Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim BVB: "Mir wäre es wesentlich lieber gewesen, wenn sie 2:0 gewonnen hätten letzte Woche." Die Dortmunder hatten am vergangenen Samstag beim FC Augsburg ihre erste Saisonniederlage (0:2) kassiert.

Samstag, 03.10.2020



Streich selbst blickt gegen den BVB auf eine Sieglos-Serie zurück - die Schwarz-Gelben sind der einzige Bundesligist, gegen den er in über achteinhalb Jahren als Cheftrainer der Breisgauer noch nicht gewonnen hat. Ein mögliches Ende dieser Serie habe er "vielleicht im Hinterkopf, aber nicht im Vorderkopf", wie der 55-Jährige sagte. In bislang 15 Anläufen gab es gegen die Borussia drei Remis und zwölf Niederlagen.



Am Samstag müsse sich sein Team "darauf einstellen, dass Dortmund absolut Vollgas geben wird", meinte Streich: "Nicht nur 20 Minuten, sondern 90 Minuten. Da werden wir sehen, wie ballsicher, wie cool, wie laufstark wir sein können." Es gehe vor allem um "Schnelligkeit im Kopf und in den Beinen".

(sid)

Christian Streich
FreiburgTrainerDeutschland
Zum Profil



Ich sehe einen positiven Trend: Tiefer kann es nicht mehr gehen.

— Olaf Thon