Dresden reist mit Vorfreude Richtung Schalke: „Habe heute schon Gänsehaut“

von philipp.meierjohann10:23 Uhr | 21.10.2021
Dresden reist mit Vorfreude Richtung Schalke: „Habe heute schon Gänsehaut“
Am Samstag erwartet die zweite Bundesliga eine hochemotionale Partie. Der FC Schalke 04 empfängt Dynamo Dresden. Die Gäste fiebern der Partie bereits entgegen. Darüber sprachen Co-Trainer Heiko Scholz, Mittelfeldspieler Luca Herrmann und Torhüter Kevin Boll bei „DynamoTV“.


Wird der Punkt ermauert?

Erstgenannter spielte selbst 1995 bei einem Punktspiel gegen den FC Schalke. Damals endete die Partie 1:1-Unentschieden. „Auf Schalke einen Punkt zu holen, war schon eine ordentliche Leistung“, erinnert sich Scholz zurück. Wahrscheinlich wird man sich damit auch am kommenden Wochenende gut begnügen können. Torhüter Boll meint: „Wir werden uns darauf fokussieren, dass die Defensive gut steht. Das haben wir gegen Nürnberg ganz gut hinbekommen bis auf eine Schläfrigkeit.“



Gegen die Nürnberger zeigte sich Dresden besser als es das Ergebnis (0:1) vermuten ließ. Man hatte selbst Chancen, ließ eigentlich wenig zu. Gegen S04 hofft man nun auf mehr Glück. Auch, weil man sich im gesicherten Mittelfeld festsetzen möchte. Derzeit hat man fünf Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Event im Vordergrund

So oder so ist das Spiel auf Schalke aber auch ein Event. Youngster Luca Herrmann ist einer von denen, die das Spektakel zu schätzen wissen: „Das ist eine Wahnsinnsbegegnung. In Gelsenkirchen zu kicken, ist ein Traum. Wir haben alle Bock darauf. Ich habe heute schon Gänsehaut. Das muss für uns ein besonderes Spiel sein. Wir haben da nichts zu verlieren, können nur gewinnen.“


Von beiden Fanseiten wird eine große Masse an Unterstützung erwartet. Beim S04 kündigten weitere Teile der Ultra-Szene die Rückkehr in die Veltins-Arena an. Knapp 57 000 Fans dürfen in das Stadion. Von den Gästen werden mindestens 4 000 Zuschauer erwartet.

Keiner zieht wie Sonny Kittel.

— SAT1-Reporter Wolff Fuß zu Hamburgs Vorlagengeber Sonny Kittel.