Hecking kämpferisch nach später HSV-Niederlage in Stuttgart

von Jean-Pascal Ostermeier08:23 Uhr | 29.05.2020
Hecking gab sich nach Niederlage kämpferisch
Dieter Hecking hat kämpferisch auf den empfindlichen Rückschlag des Hamburger SV im Zweitliga-Topspiel beim VfB Stuttgart reagiert. "Sonntag geht es weiter. Punkt, aus", sagte Hecking bei Sky nach der 2:3 (2:0)-Niederlage: "Wir werden das verarbeiten, das wird nicht einfach. Neben der athletischen Belastung muss man auch die mentale Enttäuschung verarbeiten. Jetzt sind wir gefordert."


Der HSV hatte einen möglichen Erfolg nach komfortabler 2:0-Halbzeitführung am Donnerstagabend noch aus der Hand gegeben und fiel am 28. Spieltag auf Relegationsrang drei einen Punkt hinter dem VfB zurück. Den Siegtreffer der Schwaben erzielte Gonzalo Castro erst in der Nachspielzeit (90.+2). Souveräner Tabellenführer ist Arminia Bielefeld.

Seine Mannschaft habe im Saisonverlauf bereits mehrere Rückschläge weggesteckt, sagte Hecking: "Wir werden auch das wieder versuchen hinzubekommen. Da müssen wir als Mannschaft die Antwort geben." Nächster Gegner der Hanseaten ist am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) die SV Wehen Wiesbaden.

(sid)

Dieter Hecking
HamburgTrainerDeutschland
Zum Profil



Treffer und Wirkung haben für mich nicht zusammengepasst.

— Felix Zwayer "rechtfertigt" seine Entscheidung im DFB-Pokalfinale, trotz Videobilder nach dem Foul von Boateng an Martínez keinen Elfmeter zu geben.