Hofmann vor HSV-Wechsel – Wood zum KSC?

von Felix Kunkel11:48 Uhr | 30.09.2020
Steht offenbar auch beim HSV auf dem Wunschzettel: KSC-Profi Philipp Hofmann. Foto: Tom Weller/dpa
Das Drama um KSC-Angreifer Philipp Hofmann findet wohl ein Ende. Der Karlsruher SC soll sich mit dem Hamburger SV geeinigt haben, ein Wechsel steht kurz vor dem Abschluss. Im Gegenzug könnte demnach ein HSV-Stürmer zum KSC ausgeliehen werden.

Ablöse knapp über zwei Millionen Euro

Wie das regionale Nachrichtenportal „ka-news.de“ berichtet, erfolge Hofmanns Unterschrift bei den Hanseaten noch im Laufe des Mittwochs. Informationen aus „Vereinskreisen“ nennen eine Ablösesumme zwischen 2,1 und 2,2 Millionen Euro. Der „kicker“ hatte bereits am Dienstag von einer Einigung zwischen dem Spieler und dem HSV selbst gesprochen. Allerdings verwies das Magazin auch auf die zähen Gespräche der Klubs, aufgrund einer zu hohen Ablöseforderung der Badener.



Hofmann war in der abgelaufenen Spielzeit beim KSC der beste Torschütze. Seine 17 Tore sicherten dem Klub den Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. Ein Transfer zu Bundesligist Union Berlin war zuletzt gescheitert, da sich die Vereine nicht auf eine Summe einigen konnten. Hofmann hatte jedoch weiterhin offen seine Wechselabsichten dargelegt und fehlte deshalb in den ersten beiden Ligaspielen im Kader.



Wood per Leihe zum KSC?

Als zusätzlicher Teil des Deals mit den Hanseaten könnte Bobby Wood auf Leihbasis zum KSC wechseln, heißt es weiter. Der US-Amerikaner spielt beim HSV schon seit einiger Zeit keine Rolle mehr. Alternativ steht mit Lukas Hinterseer noch ein Angreifer im HSV-Kader, der seit der Neuverpflichtung von Simon Terodde nur noch zweite Wahl ist.





Da muss dann mal einer die Hand ins Heft nehmen.

— Thomas Helmer