Steht dieses Eigengewächs vor einer Rückkehr nach Hannover?

von David Di Tursi09:20 Uhr | 25.07.2020
Bähre wird an Drittligist SV Meppen ausgeliehen
Mit dem FC Barnsley konnte Mike Bähre zuletzt in allerletzter Sekunde doch noch den Klassenerhalt feiern. Ein würdiges Abschiedsgeschenk für den 24-Jährigen, der die zweitklassige Championship verlassen wird und bei Hannover 96 als Neuzugang im Gespräch ist.

Nach zwei Jahren: „Magic Mike“ verlässt Barnsley

Nach zwei Jahren auf der Insel bricht Bähre seine Zelte in Barnsley trotz eines Vertrags bis 2021 vorzeitig ab. Insgesamt 69 Spiele (drei Tore, zehn Vorlagen) hat er für den nordenglischen Traditionsverein bestritten, bei dessen Anhängern ihm seine Handlungsschnelligkeit auf dem Platz den Spitznamen „Magic Mike“ einbrachte. Beim englischen Zweitligisten hatte er es zeitweise sogar bis zum Kapitän geschafft, in den letzten Partien war ihm jedoch nur noch die Zuschauerrolle geblieben. Bähre darf den Klub ablösefrei verlassen, laut „Bild“ haben einige Vereine ein Auge auf ihn geworfen. Darunter sind offenbar Klubs aus den Niederlanden und Österreich.



Kehrt Bähre nach Hannover zurück?

Einer von gleich mehreren Interessenten aus der 2. Bundesliga ist anscheinend Hannover. Mit dem Mittelfeldspieler sollen die Niedersachsen bereits Gespräche geführt haben. Für den gebürtigen Garbsener wäre es die Rückkehr zu seinem langjährigen Jugendverein. Nachdem Bähre 2014 das Finale um die deutsche Meisterschaft der A-Junioren mit 0:5 gegen das von Julian Nagelsmann trainierte Hoffenheim verloren hatte, soll Werder Bremen die Fühler nach ihm ausgestreckt haben. Doch der Umworbene wollte sich unbedingt bei den Roten durchsetzen.


Für die 96-Profis kam Bähre jedoch wohl auch aufgrund von Verletzungen nur zu drei Liga-Einsätzen, zwischenzeitlich war er mehrfach verliehen. Im Januar 2016 ging es zunächst für ein halbes Jahr zum Halleschen FC, zwei Jahre später nach Meppen. Anschließend kam der damalige Drittligist Barnsley, lieh Bähre zunächst für eine Saison aus, stieg mit ihm als Stammspieler auf und zog anschließend die Kaufoption über 150.000 Euro. Nun könnte Hannover sein einst verschmähtes Eigengewächs zum Nulltarif zurück an die Leine holen.


Weitere News und Transfergerüchte rund um den deutschen Fußball findest du hier >>





Wir sind hierher gefahren und haben gesagt: Okay, wenn wir verlieren, fahren wir wieder nach Hause.

— Marko Rehmer