Trotz Überzahl: Darmstadt setzt Sieglos-Serie fort

von Jean-Pascal Ostermeier15:51 Uhr | 02.02.2020
Darmstadt 98 holt gegen Osnabrück nur einen Punkt
Darmstadt 98 tritt in der 2. Fußball-Bundesliga weiter auf der Stelle. Das Team von Trainer Dimitrios Grammozis kam am 20. Spieltag gegen den VfL Osnabrück trotz langer Überzahl nicht über ein 2:2 (1:1) hinaus und ist seit nunmehr sechs Spielen sieglos. Dabei verloren die Lilien zwar nur einmal, dennoch muss der Ex-Bundesligist den Blick nach unten richten. Osnabrück liegt im gesicherten Mittelfeld.


Serdar Dursun (35.) brachte Darmstadt verdient in Führung, noch vor der Halbzeit gelang den Gästen aber durch Marcos Alvarez (42., Foulelfmeter) der Ausgleich. Patrick Herrmann hatte Felix Agu zu Fall gebracht. Osnabrück spielte in der zweiten Halbzeit nach der Gelb-Roten Karte für Kapitän David Blacha (64.) in Unterzahl, die Führung erzielte trotzdem der VfL durch Benjamin Girth (78.). Felix Platte (83.) gelang der erneute Ausgleich.



In einer offensiv geführten Begegnung war Darmstadt anfangs das bessere Team, das durch Tobias Kempe (12.) und Marvin Mehlem (15.) zu guten Chancen kam. Aus der Überlegenheit schlug Darmstadt aber zu wenig Kapital.

Nach dem Seitenwechsel drängten beide Teams auf das zweite Tor, das die Gäste erzielten. Für Osnabrück hatte zuvor Joos van Arken (62.) nach einer Ecke die Latte getroffen. Auf der Gegenseite traf Platte.

Klar darf man für einen Sieg beten. Man darf sich aber auch nicht wundern, wenn die Gebete nicht erhört werden.

— Werner Spinner (Präsident 1. FC Köln)