3. Liga: Braunschweig steigt auf - Münster steigt ab

von Jean-Pascal Ostermeier21:11 Uhr | 01.07.2020
Braunschweig steigt in die 2. Bundesliga auf
Eintracht Braunschweig kehrt nach zwei Jahren in die 2. Fußball-Bundesliga zurück. Der frühere deutsche Meister gewann am vorletzten Spieltag der 3. Liga 3:2 (2:1) gegen Waldhof Mannheim und ist damit nicht mehr von einem direkten Aufstiegsplatz zu verdrängen. Braunschweig profitierte vom 2:2-Ausgleichstreffer von Tabellenführer Bayern München II in der Nachspielzeit gegen den MSV Duisburg. Die Bayern-Reserve darf nicht aufsteigen.


Preußen Münster steht als dritter von vier Absteigern fest. Nach einem 0:3 (0:1) gegen den SV Meppen kann sich der frühere Bundesligist bei vier Punkten Rückstand auf Platz 16 nicht mehr retten und muss nach neun Jahren zurück in die Regionalliga. Zuvor hatten bereits die SG Sonnenhof Großaspach und Carl Zeiss Jena keine Chance mehr auf den Klassenerhalt.

Die Entscheidung über den vierten Absteiger zwischen dem FSV Zwickau (43 Punkten) und dem Chemnitzer FC (41) fällt beim Saisonfinale am Samstag um 14.00 Uhr. Das direkte Duell gewann am Mittwoch der FSV mit 2:1 (0:0).

(sid)

Eintracht Braunschweig
3. Liga
Rang: 2Pkt: 64Tore: 61:49



Er wird nun ausgewechselt, da er sehr stark platzverdächtig gefährdet war.

— Sabine Töpperwien