Gegen Lok Leipzig: Hertha-Talent Ngankam offenbar rassistisch beleidigt

von Jean-Pascal Ostermeier15:28 Uhr | 08.12.2019
Ngankam wurde offenbar im Spiel gegen Leipzig beleidigt
Beim Fußball-Regionalligaspiel zwischen Hertha BSC II und Lok Leipzig ist es wohl zu rassistischen Äußerungen gekommen. Wie unter anderem der MDR berichtet, soll Hertha-Talent Jessic Ngankam (19) während der Partie am vergangenen Freitag (1:2) von Leipziger Fans und einem gegnerischen Spieler beleidigt worden sein.


"Angeblich soll einer unserer Spieler zu dem Spieler von Hertha 'Affe' gesagt haben. Ich habe es nicht gehört. Wenn es so war, ist es wahnsinnig traurig. Es gibt leider immer Unbelehrbare", sagte Loks Co-Trainer Nicky Adler dem MDR.

Den Vorgang bestätigte auch Ngankam selbst. "Natürlich wird man geschult, nicht so emotional zu reagieren. Es trifft einen aber trotzdem. Beleidigungen sind leider Alltag im Fußball, das kann ich einstecken. Aber rassistische Beleidigungen sind ein No-Go. Das Wort 'Affe' hat auf dem Platz nichts zu suchen", sagte er.

9

Jessic Ngankam
AngriffDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
19
Größe
1,80
Daten

A-Jugend Bundesliga Nord/Nordost

Spiele
-
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
---


Auch Lok Leipzig reagierte mit einer Stellungnahme auf der Vereinshomepage. "Rassismus hat bei uns keinen Platz und das wissen alle, hieß es dort: "Falls es aber immer noch Menschen geben sollte, die sich als blau-gelbe Anhänger bezeichnen und das nicht kapiert haben, muss ihnen klar sein, dass Probstheida keine Heimat für sie ist."

(sid)

Die Tasche des Schiedsrichters ist wie ein Toaster, nach jedem Tackling springt eine Gelbe Karte heraus.

— Kevin Keegan