Lok Leipzig schließt digitale Partnerschaft für imaginäres Spiel

von Jean-Pascal Ostermeier16:37 Uhr | 30.04.2020
Videospielentwickler Sports Interactive ist Partner
Fußball-Regionalligist Lok Leipzig erhält für sein imaginäres Spiel in der Coronakrise weitere Unterstützung. Wie der digitale Sponsoring-Marktplatz Sponsor.online am Donnerstag mitteilte, wird der Videospielentwickler Sports Interactive digitaler Partner der Partie gegen einen "unsichtbaren Gegner". Das imaginäre Spiel soll am 8. Mai ab 20.15 Uhr auf den Social-Media-Plattformen der Leipziger übertragen werden, weitere Details werden in den kommenden Tagen bekannt gegeben.

Die Sachsen haben mit ihrer Spendenaktion "Leute, macht die Bude voll!" inzwischen 151.535 Tickets für die Begegnung verkauft. Damit wurde der offizielle Europarekord aus dem Jahr 1937 übertroffen, als 149.547 Zuschauer das "echte" Duell zwischen Schottland und England im Hampden Park in Glasgow verfolgten.

1. FC Lokomotive Leipzig
Regionalliga Nord/Ost
Rang: 1Pkt: 51Tore: 47:27



Die Tickets sind im offiziellen Fanshop des Klubs zu erwerben und kosten einen Euro. Damit will der Verein aus dem Leipziger Stadtteil Probstheida die Folgen der Coronakrise etwas abfedern.

(sid)

Das ist keine Auswechselung, das ist eine Völkerwanderung.

— Christian Günther, Stadionsprecher im Weserstadion, als der VfB Stuttgart gleich drei Spieler auf einmal auswechselte