Nach Schlag gegen Balljungen: Ermittlungen gegen Polizisten eingeleitet

von Jean-Pascal Ostermeier16:42 Uhr | 16.05.2019
Die Staatsanwaltschaft Münster hat wegen eines Vorfalls nach dem Drittligaspiel zwischen Preußen Münster und dem Karlsruher SC (1:4) am vergangenen Sonntag ein Ermittlungsverfahren gegen einen Polizisten wegen des Verdachts der Körperverletzung im Amt eingeleitet.


Der Beamte soll nach dem Match am vorletzten Spieltag der 3. Fußball-Liga einen Balljungen der Preußen auf dem Spielfeld geschlagen haben. Der 15-jährige war leicht verletzt und nach ambulanter Behandlung im Krankenhaus entlassen worden.

Nach dem Abpfiff hatten mehrere Hundert Fans aus Karlsruhe den Platz gestürmt, um mit ihrem Team die Rückkehr in die 2. Liga zu feiern. In der Menge befand sich auch der Balljunge. Kripobeamte sichteten nach Bekanntwerden des Vorfalls das Videomaterial und befragten Zeugen. Das Ergebnis ihrer Untersuchungen legten die Beamten der Staatsanwaltschaft vor. Die weiteren Ermittlungen in dieser Angelegenheit übernimmt das Polizeipräsidium Bielefeld.

(sid)

Relevante News

Karlsruhe verpasst Rückkehr auf Platz eins
18.08.2019 15:43 | 2. Bundesliga
Hannover 96 scheitert am KSC
12.08.2019 20:39 | DFB-Pokal
3. Liga: Halle klettert auf Platz drei
03.08.2019 16:27 | 3. Liga & Regionalligen
KSC mit perfektem Zweitliga-Auftakt
03.08.2019 15:19 | 2. Bundesliga
3. Liga: Duisburg erobert Platz drei
31.07.2019 21:52 | 3. Liga & Regionalligen

Ich bin so ein verdammt talentierter Kerl. Vielleicht fange ich an zu malen oder sowas.

— Sir Alex Ferguson auf die Frage, was er nach seinem Abschied vom Fußball tun werde.