FA-Cup-Sieger feiert erstmals mit alkoholfreiem Champagner

von Jean-Pascal Ostermeier15:13 Uhr | 24.04.2019
Der Gewinn des FA Cups wird in diesem Jahr erstmals in der Geschichte mit alkoholfreiem Champagner begossen. Dies teilte der englische Fußball-Verband FA am Mittwoch in einem Statement mit. Die FA wolle damit Rücksicht auf die Spieler nehmen, die aus religiösen Gründen, Abstinenz oder des Alters wegen auf Alkohol verzichten.

"Gewinnerteams werden ab diesem FA-Cup-Finale beginnend in allen Wettbewerben der FA mit nicht alkoholischem 'Champagner' ausgezeichnet", heißt es in der Mitteilung der FA.


"Damit soll sichergestellt werden, dass wir Spielern und Gemeinschaften, die möglicherweise vom Alkoholkonsum ausgeschlossen sind, sowie Spielern, die unter 18 Jahren, so weit wie möglich mit einschließen."

Der FC Cup trägt den offiziellen Namen "The Emirates FA Cup" dessen Namensgeber die Fluggesellschaft Emirates aus den Vereinigten Arabischen Emiraten ist. Das Endspiel des ältesten Pokalwettbewerbs der Welt findet am 18. Mai (18.00 Uhr) zwischen Meister Manchester City und dem FC Watford im Londoner Wembley-Stadion statt.

(sid)

Da sind meine Gefühle mit mir Gassi gegangen.

— Jürgen Klinsmann