Nach Europa-League-Aus: FC Sevilla entlässt Trainer Machin

von Jean-Pascal Ostermeier14:43 Uhr | 15.03.2019
Nach dem überraschenden Aus in der Europa League hat sich der spanische Fußball-Spitzenklub FC Sevilla von seinem Trainer Pablo Machin getrennt. Die Entlassung des 43-Jährigen sei eine Reaktion auf "eine ganze Reihe schlechter Ergebnisse in den vergangenen Wochen", teilte Sevilla am Freitag mit. Vorerst wird Sportdirektor Joaquin Caparros die Mannschaft betreuen, der 63-Jährige war bereits im vergangenen April als Trainer eingesprungen.


Das Team aus Andalusien war am Donnerstagabend überraschend im Europa-League-Achtelfinale an Slavia Prag gescheitert. In der Liga ist Sevilla Sechster, drei der vergangenen fünf Spiele gingen aber verloren.

(sid)

Pablo Machin
TrainerSpanien
Zum Profil



Als Spieler war er fantastisch, aber gäbe es ihn nur als Trainer, würde ich sagen, dass ich keinen größeren Tölpel gesehen habe. Alle bei Rapid - von der Putzfrau angefangen - atmen auf, dass er verschwunden ist.

— Ladislav Maier, der Torhüter von Rapid Wien, über seinen Ex-Trainer Lothar Matthäus