Doppelpacker Mbappe schießt PSG ins Pokalfinale

von Jean-Pascal Ostermeier23:31 Uhr | 18.04.2018
Kylian Mbappe schießt Paris St. Germain ins Pokalfinale
Dank Doppelpacker Kylian Mbappe ist Titelverteidiger Paris St. Germain ins Endspiel um den französischen Fußball-Pokal eingezogen. Der Rekordmeister mit den deutschen Nationalspielern Kevin Trapp und Julian Draxler in der Startelf gewann nach späten Treffern durch Mbappe (81.) und Christopher Nkunku (90.+6) 3:1 (1:1).


Zunächst hatte Mbappe (25.) PSG in Führung gebracht, Ismael Diomande (43.) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für Außenseiter Caen. Draxler hatte in der 51. Minute eine gute Möglichkeit zur Führung, doch Caens Torhüter Brice Samba stand richtig und wehrte den Schuss aus mittlerer Distanz ab.

Im Finale am 8. Mai im Stade de France trifft der Favorit auf den Drittligisten VF Les Herbiers, der am Dienstag den FC Chambly mit 2:0 bezwungen hatte.

(sid)

Wir fahren hin, haun die weg und fahren wieder zurück.

— Peter Neururer