Draxlers PSG müht sich ins Pokalviertelfinale

von Jean-Pascal Ostermeier22:47 Uhr | 01.03.2017
Draxler zieht mit PSG ins Pokalviertelfinale ein
Fußball-Weltmeister Julian Draxler ist mit Paris St. Germain mit viel Mühe ins Viertelfinale des französischen Pokals eingezogen. Beim Zweitligisten FC Chamois Niort gewann der Serienmeister glanzlos mit 2:0 (0:0). PSG-Coach Unai Emery gönnte einigen Stammspielern eine Pause, auch der ehemalige Frankfurter Bundesliga-Torhüter Kevin Trapp saß auf der Bank.

Das hätte sich beim Underdog aus Niort fast gerächt. Erst die eingewechselten Javier Pastore (78.) und Edinson Cavani (90.+4) erlösten den Favoriten, der eine Woche vor dem Rückspiel im Champions-League-Achtelfinale beim FC Barcelona (Hinspiel 4:0) über weite Strecken nicht überzeugte. Draxler wurde nach 81 Minuten ausgewechselt.

(sid)

Ich beherrsche die Verbal-Erotik.

— Peter Neururer