Neymar und Mbappe führen PSG zum Sieg

von Jean-Pascal Ostermeier19:47 Uhr | 07.12.2019
Mbappe, Neymar und Icardi (v.l.) treffen für Paris
Neymar und Kylian Mbappe haben den französischen Fußball-Meister Paris St. Germain in der Ligue 1 vor einer seltenen Niederlage bewahrt. Mit einem Doppelschlag in nur drei Minuten drehten die beiden Superstars das Spiel beim äußerst heimstarken HSC Montpellier und leiteten den 3:1 (0:1)-Sieg ein. Das Team von Trainer Thomas Tuchel baute damit die Tabellenführung aus. Paris liegt acht Punkte vor dem ersten Verfolger Olympique Marseille, der am Sonntag verkürzen könnte.


Ein Eigentor von Leandro Paredes (41.) hatte den Meister unter Druck gesetzt, in der zweiten Hälfte sah dann aber Montpelliers Pedro Mendes nach einem Foul nahe des Strafraums Gelb-Rot (72.). Den fälligen Freistoß verwandelte Neymar (74.) direkt, auf Vorlage des Brasilianers traf dann Weltmeister Mbappe (76.). Mauro Icardi (81.) erzielte schließlich den Endstand.

Der deutsche Nationalspieler Julian Draxler saß bei Paris 90 Minuten auf der Bank, Thilo Kehrer fehlte nach einer Verletzung weiterhin. Tuchel wurden im schwierigen Spiel beim Überraschungsmeister von 2012 schon früh taktische Optionen geraubt: Nach nur 25 Minuten musste er bereits Presnel Kimpembe und Idrissa Gueye wegen Verletzungen ersetzen, der Ex-Dortmunder Abdou Diallo und der erst 17-jährige Tanguy Kouassi kamen ins Spiel.

(sid)

Paris St. Germain
Ligue 1
Rang: 1Pkt: 42Tore: 39:10



Wir haben einen Hund zu Hause, der ist acht Wochen alt. Der hat am letzten Sonntag völlig verstört unter dem Sofa hervor geschaut. Denn als Bremen in Dortmund das 3:1 erzielt hat, habe ich einen Schrei losgelassen, dass die Wände wackelten.

— Uli Hoeneß