PSG unterstützt Tourismus in Ruanda

von Jean-Pascal Ostermeier07:01 Uhr | 05.12.2019
Paris St. Germain unterstützt Tourismus in Ruanda
Der französische Fußballmeister Paris St. Germain unterstützt künftig die Tourismus-Kampagne des ostafrikanischen Landes Ruanda. Die Zusammenarbeit ist auf drei Jahre angelegt, wie PSG bekannt gab.


Seit 2018 gibt es bereits eine Kooperation zwischen dem englischen Premier-League-Klub FC Arsenal und Ruanda. Die Kampagne, die von Paris und den Gunners unterstützt wird, lautet: "Besuchen Sie Ruanda!"

Auf dem Twitterkanal postete der Klub des deutschen Trainers Thomas Tuchel eine Video mit den Starspielern Kylian Mbappe, Neymar und Mauro Icardi, die Werbung für den Tourismus in Ruanda machten. Das Land stand nach dem Völkermord der Hutus an der Minderheit der Tutsis im Jahr 1994, als 800.000 Menschen getötet wurden, viele Jahre in den Negativschlagzeilen.

(sid)

Paris St. Germain
Ligue 1
Rang: 1Pkt: 39Tore: 36:9



Das Einzige, was sich nicht geändert hat, ist die Temperatur - es ist kälter geworden.

— Gerhard Delling