Coronavirus: Italien erlaubt Spiele ohne Fans

von Marcel Breuer10:32 Uhr | 25.02.2020
Der Coronavirus hatte bereits erhebliche Auswirkungen auf die italienische Serie A. Foto: Antonio Calanni/AP/dpa
Italiens Sportminister Vincenzo Spadafora hat der Serie A Fußball-Spiele ohne Zuschauer-Beteiligungen in den vom neuartigen Coronavirus betroffenen Regionen zugesagt.


Die Regierung habe den Ausschluss des Publikums gebilligt, teilte Spadafora nach einer Sitzung des Ministerrats laut Nachrichtenagentur Ansa am Montagabend mit. Welche Liga-Partien von der Maßnahme am kommenden Wochenende betroffen sind, sagte der Minister zunächst nicht.

Die Regierung kam damit einer Bitte des Präsidenten der Serie A, Paolo Dal Pino, nach. Er hatte am Montag in einem Brief an die Regierung gefordert, die Liga-Partien in den vom Coronavirus betroffenen Gebieten nicht auszusetzen. Dies sei nötig, um den Liga-Spielplan bis zum Beginn der Europameisterschaft im Juni einzuhalten, hieß es.



Am Dienstag wurde zudem bekannt, dass die Europa-League-Begegnung zwischen Inter Mailand und dem bulgarischen Meister Ludogorets Rasgrad an diesem Donnerstag ebenfalls vor leeren Rängen ausgetragen wird. Mailand liegt in der vom Coronavirus besonders betroffenen Region Lombardei. Italien ist aktuell mit Abstand das Land mit den meisten erfassten Corona-Fällen in Europa.

(dpa)

Der Schiedsrichter war eine Schande. Es ist schon komisch, dass er nur englisch auf dem Platz sprach.

— Radamel Falcao über US Schiri Marc Geiger nach der Pleite gegen England