Kroos und Gosens für Wahl zum "Deutschen Fußball Botschafter" nominiert

von Jean-Pascal Ostermeier14:21 Uhr | 10.04.2020
Kroos für   "Deutschen Fußball Botschafter" nominiert
Die 2014er-Weltmeister Toni Kroos, Lukas Podolski und Benedikt Höwedes, aber auch Shootingstar Robin Gosens vom Champions-League-Überraschungsteam Atalanta Bergamo gehören zu den diesjährigen Nominierten des gemeinnützige Vereins Deutscher Fußball Botschafter. Die Auswahl der elf im Ausland unter Vertrag stehenden Spieler und Spielerinnen traf die Jury um den Vorsitzenden Rainer Holzschuh. Von Karfreitag bis zum 17. Mai können Fußballfans für ihre Favoriten per Online-Voting abstimmen.

In diesem Jahr stehen zur Wahl: Ann-Katrin Berger (FC Chelsea, England), Robin Gosens (Atalanta Bergamo, Italien), Pascal Groß (Brighton & Hove Albion, England), Benedikt Höwedes (Lokomotive Moskau, Russland), Thilo Kehrer (Paris St. Germain, Frankreich), Toni Kroos (Real Madrid, Spanien), Marko Marin (Al-Ahli Dschidda, Saudi-Arabien), Dzsenifer Marozsan (Olympique Lyon, Frankreich), Lukas Podolski (Antalyaspor, Türkei), Antonio Rüdiger (FC Chelsea, England), Leroy Sane (Manchester City, England)



Zum achten Mal würdigt der Deutsche Fußball Botschafter e.V. deutsche FußballerInnen und TrainerInnen für ihr sozial-gesellschaftliches Engagement im Ausland und zeichnet sie für ihren Beitrag zum positiven Bild Deutschlands in der Welt aus. Alle Auszeichnungen gehen mit der Unterstützung eines sozialen Projekts einher, so konnten bereits über 30 soziale Projekte weltweit gefördert werden.

(sid)

Ich habe in der ersten Liga nicht gespielt, ich habe in der zweiten Liga nicht gespielt. Und jetzt soll ich der Hoffnungsträger sein? Ich bin doch nicht der Weihnachtsmann.

— David Zdrilic