Fünfter Saisonsieg für Barcelona: Messi trifft gegen Eibar

von Marcel Breuer18:10 Uhr | 19.10.2019
Lionel Messi (l) traf für den FC Barcelona. Foto: Alvaro Barrientos/AP/dpa
Der FC Barcelona hat in der Primera División seinen vierten Sieg in Serie gefeiert. Der spanische Fußball-Meister setzte sich bei SD Eibar mit 3:0 (1:0) durch und hat nach dem 9. Spieltag 19 Punkte auf dem Konto.


Für die Katalanen trafen Antoine Griezmann (13. Minute), Lionel Messi (58.) mit seinem zweiten Saisontor und Luis Suárez (66.). Deutschlands Nationalkeeper Marc-André ter Stegen wurde nicht einmal ernsthaft geprüft. Damit bleibt es dabei: Eibar konnte noch nie gegen Barça gewinnen und holte nur in diesem Mai ein 2:2.

Bayer Leverkusens nächster Champions-League-Gegner Atlético Madrid kam dagegen gegen den FC Valencia nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Diego Costa brachte den Hauptstadtclub drei Tage vor dem Spiel gegen die Werkself in der Königsklasse zunächst per Handelfmeter in Führung (36.). Daniel Parejo gelang aber in der Schlussphase der Ausgleich (82.).

10

Lionel Messi
FC BarcelonaAngriffArgentinien
Zum Profil

Person
Alter
32
Größe
1,71
Gewicht
72
Fuß
L
Saison 2019/2020

Primera División

Spiele
7
Tore
8
Vorlagen
4
Karten
1--


In Eibar sah der früherer Mainzer Pablo De Blasis bei Barcelonas Führung nicht gut aus. Er rutschte bei einem langen Ball auf Griezmann aus, so dass der französische Weltmeister freie Bahn hatte. Davon ließen sich die Gastgeber aber nicht entmutigen und hielten über weite Strecken mit dem Favoriten mit.

Nach der Pause blieben Offensivaktionen lange Zeit aus, ehe Messi zuschlug. Nach einem Ballverlust der Hausherren ging es schnell: Frenkie de Jong passte auf Suárez, der auf Griezmann, ehe der Ball bei Messi landete. Argentiniens Superstar, der am Mittwoch zum sechsten Mal mit dem Goldenen Schuh als Europas erfolgreichster Torschütze ausgezeichnet worden war, verwandelte aus kurzer Distanz. Wenig später sorgte dann Suárez nach Vorarbeit von Griezmann und dem stark agierenden Messi für die Entscheidung.

(dpa)

Früher war ich ein großer Fan von Mönchengladbach. Doch da hatte ich noch keine Ahnung vom Fußball.

— Marco Reich