Spanien: Betis folgt Valencia ins Pokalfinale

von Jean-Pascal Ostermeier | sid23:23 Uhr | 03.03.2022
Betis steht erstmals seit 17 Jahren im Endspiel
Betis Sevilla ist dem FC Valencia ins Finale der Copa del Rey gefolgt. Dem zweimaligen Fußball-Pokalsieger genügte im Halbfinal-Rückspiel gegen Rayo Vallecano nach dem 2:1 im Hinspiel ein 1:1 (0:0). Seit seinem letzten Triumph im Jahr 2005 hatte der Europa-League-Achtelfinalgegner von Eintracht Frankfurt nicht mehr im Endspiel gestanden.

Bebe (80.) brachte zunächst Rayo in Führung, der kurz zuvor eingewechselte Borja Iglesias (90.+2) erlöste in der Nachspielzeit die Gastgeber. Valencia hatte sich am Mittwoch gegen Athletic Bilbao durchgesetzt. Das Finale steigt am 23. April im Estadio de La Cartuja von Sevilla.

(sid)

Mich versteht man in Albanien und im Hunsrück. Entscheidend sind in unserem Job Fachwissen und Menschenkenntnis und nicht, ob einer Hochdeutsch oder Dialekt spricht.

— Klaus Schlappner