Weltmeister Fekir wechselt zum Schnäppchenpreis zu Betis Sevilla

von Jean-Pascal Ostermeier15:30 Uhr | 23.07.2019
Nabil Fekir verlässt Lyon für 19,75 Millionen Euro
Fußball-Weltmeister Nabil Fekir schließt sich zur kommenden Saison überraschend dem spanischen Erstligisten Betis Sevilla an. Der international begehrte offensive Mittelfeldspieler wechselt von seinem Jugendverein Olympique Lyon zu den Andalusiern und unterschreibt einen Vertrag bis 2023. Dem Team des ehemaligen Dortmunders Marc Bartra ist dabei ein echtes Schnäppchen gelungen.


Wie der französische Champions-League-Teilnehmer Lyon mitteilte, zahlt Betis für den Offensivspieler lediglich eine feste Ablöse von 19,75 Millionen Euro zuzüglich möglicher Bonuszahlungen von zehn Millionen Euro. Außerdem partizipiert Olympique mit 20 Prozent an einem Weiterverkauf seines bisherigen Kapitäns.

Noch im Winter war ein 65-Millionen-Deal des 21-maligen Nationalspielers Fekir, der bei Lyon noch bis 2020 unter Vertrag stand, zum FC Liverpool trotz bereits bestandenen Medizinchecks gescheitert.

8

Nabil Fekir
Real BetisAngriffFrankreich
Zum Profil

Person
Alter
26
Größe
1,73
Gewicht
72
Fuß
L
Saison 2019/2020

Primera División

Spiele
7
Tore
2
Vorlagen
-
Karten
3--


Fekir absolvierte 193 Pflichtspiele für Lyon und erzielte dabei 69 Treffer. Mit Betis wird der 26-Jährige in der kommenden Saison nicht im internationalen Geschäft vertreten sein. Teil des Deals mit Sevilla ist auch die Verpflichtung von Fekirs jüngerem Bruder Yassin, der in Lyon weitgehend in der zweiten Mannschaft zum Einsatz gekommen war.

(sid)

Konzepte sind Kokolores.

— Erich Ribbeck