Pierre Dickert

Kader Saarbrücken
Einsätze von Pierre Dickert filtern
wettbewerb
verein
saison
Pierre Dickert - alle Einsätze 1983/1984 für 1. FC Saarbrücken

Spielminuten

79,1 %

1.851 min in 26 Spielen
410

Torbeteiligungen

19,5 %

8 Scorer in 26 Spielen
8 Tore / 0 Vorlagen

Karten


1

0

0
1 Karten in 26 Spielen

Bilanz

30,8 %
gewonnene Spiele

ø 1,12 Punkte in 26 Spielen
DatumWettbewerbSpieltagGegnerErgebnisNote
19.05.19842. Bundesliga37. Spieltag Charlottenbu (A)8:100000044
12.05.19842. Bundesliga36. Spieltag RW Essen (H)1:100000046
05.05.19842. Bundesliga35. Spieltag Fortuna Köln (A)1:210000044
31.03.19842. Bundesliga29. Spieltag Hannover (A)2:100010014
17.03.19842. Bundesliga27. Spieltag Osnabrück (A)4:000000064
25.02.19842. Bundesliga25. Spieltag Ulm (A)2:000000090
11.02.19842. Bundesliga23. Spieltag Kassel (A)2:000000044
04.02.19842. Bundesliga22. Spieltag Darmstadt (H)1:100000066
28.01.19842. Bundesliga21. Spieltag Oberhausen (H)5:100000061
03.12.19832. Bundesliga18. Spieltag Charlottenbu (H)4:130000090
26.11.19832. Bundesliga17. Spieltag RW Essen (A)0:510000090
12.11.19832. Bundesliga16. Spieltag Fortuna Köln (H)1:210000090
05.11.19832. Bundesliga15. Spieltag Aachen (A)2:100000090
29.10.19832. Bundesliga14. Spieltag Wattenscheid (H)5:000000090
22.10.19832. Bundesliga13. Spieltag Karlsruhe (A)5:100000090
15.10.19832. Bundesliga12. Spieltag Freiburg (H)4:410000090
01.10.19832. Bundesliga11. Spieltag Duisburg (A)4:000000031
17.09.19832. Bundesliga9. Spieltag Hertha BSC (A)3:000000090
10.09.19832. Bundesliga8. Spieltag Osnabrück (H)2:100000081
03.09.19832. Bundesliga7. Spieltag Solingen (A)2:000000090
31.08.19832. Bundesliga6. Spieltag Ulm (H)2:000000065
24.08.19832. Bundesliga5. Spieltag Schalke (A)1:100000078
20.08.19832. Bundesliga4. Spieltag Kassel (H)1:300000060
13.08.19832. Bundesliga3. Spieltag Darmstadt (A)1:100000073
10.08.19832. Bundesliga2. Spieltag Oberhausen (A)3:000000090
06.08.19832. Bundesliga1. Spieltag FC Remscheid (H)2:110000090

Häßler verliert das Kopfballduell. Das mußte ja mal so kommen.

— Wolfgang Ley