Die achte Heimpleite kostete Deportivo die Klasse

Kam nicht oft zu Vollzeiteinsätzen, machte jedoch drei Treffer von Madrids 8:1-Kantersieg: Emmanuel Adebayor
Saragossa sprang dank eines Auswärtssieges noch von den Abstiegsrängen, somit vervollständigte das zu Hause erfolglose Team von Deportivo La Coruna das Abstiegstrio. Atletico Madrid verpasste die direkte Europa League-Teilnahme, sicherte sich als Siebter aber eine Play-off-Chance.

Nach 19-jähriger Erstligazugehörigkeit am Stück, die im Titelerfolg der Saison 1999/2000 ihren Höhepunkt erreichte, fiel Deportivo La Coruna zurück in die Zweitklassigkeit. Ein über rechts vorgetragener Angriffszug der Gäste vom FC Valencia führte einen frühen Schock für die abstiegsbedrohten Galicier herbei, denn der zentral im Sechzehner Deportivos angespielte Aduriz konnte unbedrängt das 1:0 markieren (4.). Ausgleichschancen erspielten sich die Gastgeber reichlich, gingen allerdings sehr fahrlässig damit um und trafen einmal nur den Pfosten. Auch Valencia verschwendete einige Konterchancen, so dass Deportivo bis zum Schluss die Option auf ein rettendes Remis erhalten blieb. Ein Punktgewinn hätte schon gereicht, um RCD Mallorca (3:4 gegen Atletico Madrid) aufgrund des direkten Vergleichs zu überflügeln. In der 95. Minute jedoch hatte Soldado die richtige Peilung: Sein Treffer zum 2:0 pulverisierte Deportivos Hoffnung auf eine „Last minute“-Rettung.

Mallorca war aufgrund seiner Heimniederlage nur mit viel Glück dem Abstieg entgangen; Real Saragossa befreite sich aus eigener Kraft aus der Notlage. Gabriel Fernando Arenas, kurz: Gabi, legte eine 2:0-Auswärtsführung (39. und 74.) für das Team aus Aragonien bei Levante UD hin. Stuani konnte für die Gastgeber nur noch auf 1:2 verkürzen (81.). Im Dreikampf um die Europa League-Ränge fünf und sechs ergaben sich keine Veränderungen mehr. Da der FC Sevilla (3:2 bei Espanyol) und Athletic Bilbao (2:1 bei Racing Santander) sich keine Ausrutscher leisteten, war Atleticos Auswärtserfolg auf Mallorca wertlos. Ohne sportlichen Nährwert, aber tauglich als knackiger Saisonabschluss, gönnte Real Madrid seinen Anhängern im Estadio Bernabeu den höchsten Erfolg dieser Spielserie: Mit 8:1 (zwei weitere Treffer für Ronaldo) wurde UD Almeria vom Hof gejagt.

André Schulin

Primera División - 38. Spieltag

Samstag, 21.05.2011
1:144'
1:276'
1:385'
La Rosaleda (Malaga) · Zuschauer: 21400
2:133'
3:149'
5:164'
8:188'
Santiago Bernabeu (Madrid) · Zuschauer: 72000 · Schiedsrichter: Ignacio Iglesias Iglesias Villanueva
1:042'
Reyno de Navarra (Osasuna) · Zuschauer: 19800 · Schiedsrichter: Javier Turienzo Alvarez
Anoeta (San Sebastian) · Zuschauer: 30000 · Schiedsrichter: José Antonio Teixeira Vitienes
0:12'
0:245'
1:255'
1:363'
2:374'
Nou Estadi Cornella-El Prat (Barcelona) · Zuschauer: 26000 · Schiedsrichter: Alberto Undiano Mallenco
0:139'
0:274'
1:281'
Ciudad de Valencia (Valencia) · Zuschauer: 20000 · Schiedsrichter: David Fernandez Fernandez Borbalan
0:112'
0:218'
0:360'
1:363'
2:482'
Son Moix (Mallorca) · Zuschauer: 23300 · Schiedsrichter: Antonio Mateu Lahoz
0:14'
0:290'
Riazor (La Coruna) · Zuschauer: 34000 · Schiedsrichter: Cesar Muñiz Fernández
0:221'
El Sardinero (Santander) · Zuschauer: 15000 · Schiedsrichter: Alfonso Alvarez Alvarez Izquierdo
TabelleSpieltags-Statistik

Wenn wir jede Woche genau so spielen wie heute, dann haben wir eine gewisse Konstanz erreicht.

— Sir Alex Ferguson