Coutinho: München familiärer als Liverpool

von Marcel Breuer19:26 Uhr | 16.09.2019
Fühlt sich wohl in München: Philippe Coutinho (r) mit Thomas Müller bei einem Sponsorentermin. Foto: Lino Mirgeler
Fußball-Superstar Philippe Coutinho ist beim FC Bayern München wie in einer Familie aufgenommen worden und fühlt sich nach vier Wochen schon wohl in der Stadt.

«In den ersten Tagen wurden mir erst mal alle Einrichtungen gezeigt. Ich habe die Mitspieler kennengelernt und natürlich das Trainerteam. Jeden Tag fühle ich mich ein bisschen besser, ich bin sehr glücklich», sagte der 27 Jahre alte Brasilianer in einem Interview von Sky Sport.

11

Philippe Coutinho
BayernMittelfeldBrasilien
Zum Profil

Person
Alter
27
Größe
1,72
Gewicht
68
Fuß
R
Saison 2019/2020

Bundesliga

Spiele
7
Tore
2
Vorlagen
2
Karten
---


«Alles hier ist sehr familiär. Aus Liverpool kenne ich das auch ein bisschen, aber hier ist es noch familiärer», meinte der Offensivspieler, der nun auch das Sprachproblem angehen will. «Deutsch ist verdammt schwierig! Aber ich habe mir vorgenommen ein bisschen zu lernen», sagte Coutinho. Sein Landsmann Thiago habe ihm an den ersten Tagen bei der Kommunikation sehr geholfen, berichtete der Neuzugang. «Auch ein paar Mitarbeiter sprechen portugiesisch, das hat es einfach gemacht.»



«Ein bisschen» kenne er sich in München schon aus. «Rund um das Hotel sind wir oft spazieren gegangen und haben uns umgeschaut», sagte Coutinho und gab zu: «Meine Familie bedeutet mir alles. Meine Frau und meine Kinder sind das Wichtigste, was ich habe. Aus dieser Liebe ziehe ich meine ganze Kraft», sagte Coutinho in dem Sky-Interview. Er wohnt mit seiner Frau und seinen Kindern in München.


Der FC Bayern hatte Mitte August die Verpflichtung des Brasilianers bestätigt - für ein Jahr auf Leihbasis. Coutinho war Anfang 2018 für geschätzt mehr als 140 Millionen Euro vom FC Liverpool zum FC Barcelona gewechselt. Bei den Katalanen konnte er aber keinen Stammplatz erobern.

(dpa)

Relevante News

Eintracht vier Wochen ohne Toure
vor 2 Stunden | 1. Bundesliga
Sancho erhält hohe Geldstrafe vom BVB
vor 4 Stunden | 1. Bundesliga

Wenn ich das gewusst hätte, hätte ich die Aufstellung geändert.

— Berti Vogts zur Feststellung, er hätte mit der Wunschelf von Paul Breitner gespielt