Sandro Schwarz empfindet Geisterspiele als Chance

von Marcel Breuer07:04 Uhr | 02.06.2020
Sieht die Geisterspiele nach dem Re-Start als Chance für den Fußball: Sandro Schwarz, ehemaliger Trainer vom FSV Mainz 05. Foto: Torsten Silz/dpa
Der ehemalige Mainzer Bundesliga-Trainer Sandro Schwarz sieht die Geisterspiele nach dem Re-Start als Chance für den Fußball.

«Es ist total wichtig, das Spiel wieder mehr in den Vordergrund zu rücken und die Sinne aller Beteiligten zu schärfen, warum und für wen wir das alles machen», sagte der 41-Jährige dem «Kicker». Er bezog sich damit auf weniger Theatralik und große Gesten auf dem Platz. «Wir wir uns verhalten, das hat schon eine Wirkung nach außen. Da können wir jetzt aus dieser Zeit viel mitnehmen. Es wäre schön, wenn das auch mit Zuschauern, sobald diese wieder ins Stadion kommen können, so bliebe. Wir sollten diese Werte hochhalten.»

(dpa)

Sandro Schwarz
MittelfeldDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
41
Größe
1,86
Gewicht
82
Daten

Regionalliga Süd

Spiele
51
Tore
-
Vorlagen
-
Karten
11--


Irgendwann mal wieder gewinnen, und das versuchen wir zu probieren.

— Oliver Kahn auf die Frage, was man denn gegen die Krise tun könne