Niederlage in Darmstadt: Rückschlag für Heidenheim

von Jean-Pascal Ostermeier15:13 Uhr | 29.02.2020
Serdar Dursun bringt die Lilien in Führung
Die Aufstiegshoffnungen des 1. FC Heidenheim in der 2. Fußball-Bundesliga haben einen herben Dämpfer erhalten. Bei Darmstadt 98 unterlag der FCH mit 0:2 (0:2). Serdar Dursun (11.) und Mathias Honsak (16.) trafen für die Hessen. Heidenheims Oliver Hüsing (90.) sah nach einer Tätlichkeit die Rote Karte.


Die Heidenheimer belegen den vierten Tabellenplatz mit 38 Punkte, die Lilien aus Darmstadt rückten durch den Sieg bis auf drei Zähler heran und sind Sechster. Die Ankündigung von SV-Coach Dimitrios Grammozis, am Saisonende das Böllenfalltor zu verlassen, hatte keine Auswirkungen. Der Grieche hatte trotz erfolgreicher Zusammenarbeit ein Angebot zur Vertragsverlängerung wegen "unterschiedlicher Vorstellungen" bei der Laufzeit abgelehnt. Der Tabellensiebte hatte Grammozis nur einen Einjahresvertrag angeboten.

19

Serdar Dursun
DarmstadtAngriffTürkei
Zum Profil

Person
Alter
28
Größe
1,90
Gewicht
80
Fuß
B
Saison 2019/2020

2. Bundesliga

Spiele
29
Tore
13
Vorlagen
4
Karten
3--


Nach der schnellen Führung hatten die Darmstädter das Spiel im Griff. Heidenheim fand kaum ein Mittel, um selbst gefährliche Angriff zu initiieren. Das Spiel der Gäste war ohne Überraschungseffekte und sehr statisch angelegt.

In der 62. Minute hatten allerdings Sebastian Griesbeck, Marc Schnatterer und Tobias Mohr gleich drei gute Szenen innerhalb weniger Sekunden für Heidenheim.

(sid)

Das ist doch bloß wieder eine dieser Gruppen, die damit versucht, bekannt zu werden.

— Ottmar Hitzfeld über den Song "Bayern" der Band "Die Toten Hosen"