DFB-Pokal

Kruse-Einsatz entscheidet sich kurzfristig

13:29 Uhr | 23.04.2019

1:2 Osako (74.)
2:2 Rashica (75.)
0:1 Lewandowski (36.)
0:2 Müller (63.)
2:3 Lewandowski (80.)

90' 20:45 HZ ENDE

Bei Werder Bremen wird sich vor dem DFB-Pokal-Halbfinale gegen Bayern München erst sehr kurzfristig entscheiden, ob Kapitän Max Kruse am Mittwochabend mitspielen kann.

«Bei Max kann ich es noch nicht sagen. Er wird heute nicht trainieren. Wir werden alles versuchen, ihn bis morgen fit zu kriegen. Es wird knapp, aber ich bin optimistisch, dass es funktionieren wird», sagte Trainer Florian Kohfeldt am Dienstag.

Der 31 Jahre alte Kruse zog sich während des Bundesliga-Spiels beim FC Bayern (0:1) eine Oberschenkel-Prellung zu. Einen möglichen Ausfall des Angreifers am Mittwoch (20.45 Uhr/ARD und Sky) möchte Kohfeldt aber nicht überbewerten. «Natürlich ist Max ein ganz entscheidender Spieler für uns. Und wenn er fit ist, wird er spielen», sagte er. «Aber mittlerweile haben wir ein sehr stabiles Korsett um ihn herum. Wenn er nicht spielen kann, dann werde ich trotzdem nicht ins Stadion kommen und zu den Bayern sagen: Heute bitte nicht so doll. Dann werden wir trotzdem Vollgas geben.»

(dpa)

Weitere Informationen
Rassismus: Sterling fordert Neun-Punkte-Abzug

vor 26 Tagen


Wir müssen gewinnen, alles andere ist primär.

— Hans Krankl