Arsenal weiter in der Krise: Heimniederlage gegen Brighton

von Jean-Pascal Ostermeier23:14 Uhr | 05.12.2019
Krise immer schlimmer: Arsenal verliert gegen Brighton
Rio-Weltmeister Per Mertesacker hat als Co-Trainer des FC Arsenal in der englischen Premier League den nächsten Rückschlag kassiert. Als Assistent von Interimscoach Freddie Ljungberg unterlag der frühere Nationalspieler mit den Londonern gegen Brighton & Hove Albion 1:2 (0:1). Auf Tabellenplatz zehn verliert Arsenal, das wettbewerbsübergreifend seit neun Spielen auf einen Sieg wartet, allmählich den Anschluss an die europäischen Plätze.


Adam Webster (36.) und Neal Maupay (80.) trafen zum Sieg der Gäste. Erst nach der Pause hatte Arsenal dank einer leichten Steigerung den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Alexandre Lacazette (50.) erzielt. Mertesackers Weltmeisterkollege Mesut Özil stand ebenso wie der Ex-Leverkusener Bernd Leno in der Startelf.

Beim Debüt der beiden ehemaligen Profis auf der Trainerbank waren die Gunners nicht über ein Remis beim Abstiegskandidaten Norwich City (2:2) hinausgekommen. Ljungberg und Mertesacker waren in der vergangenen Woche eingesprungen, nachdem die Londoner Unai Emery nach dem 1:2 in der Europa League gegen Eintracht Frankfurt entlassen hatten.

(sid)

FC Arsenal
Premier League
Rang: 10Pkt: 19Tore: 21:23



Wir können Bayern nur schlagen oder gegen sie punkten, wenn sie am Mittwoch bei Real Madrid im Elfmeterschießen weiterkommen und vielleicht die Nacht durchfeiern und wir 200 Prozent anders spielen.

— Klaus Augenthaler