Mixed Zone

Nationaltrainer Osorio verlässt Paraguay aus "familiären Gründen"

09:16 Uhr | 14.02.2019

Nach nur fünf Monaten Zusammenarbeit und gerade einmal einem Länderspiel hat Juan Carlos Osorio am Mittwoch seinen Rücktritt als Fußball-Nationaltrainer Paraguays verkündet. "Familiäre Gründe" gab der 57-Jährige Kolumbianer an, der bei der WM in Russland noch als damaliger Coach Mexikos ein spektakuläres 1:0 zum Gruppenauftakt gegen Deutschland gefeiert hatte, in seiner kurzen Amtszeit bei den Albirrojas aber nur ein 1:1 in Südafrika in seinem Arbeitszeugnis eintragen konnte.

Bereits in gut einem Monat bestreitet Paraguay eine US-Tour mit Tests gegen Mexiko (22. März) und Peru (26. März). Zudem steht im Sommer die Copa America in Brasilien an, wo die Südamerikaner, die sich nicht für die letzten beiden Weltmeisterschaften qualifiziert hatten, in der Gruppe B auf Argentinien, Kolumbien und Asienmeister Katar treffen.

(sid)

Weitere Informationen
Trotz 0:3-Pleite: Dortmund glaubt an ein Wunder

vor 3 Monaten


Relevante News

WM 2030: Chile bei Südamerika-Bewerbung neu im Boot
15.02.2019 00:13 | Weltmeisterschaft
DFB-Bezwinger Osorio nun Trainer bei Paraguay
04.09.2018 07:27 | Nationalmannschaft
Mexiko-Trainer Osorio: "Aus Liebe zum Sieg spielen"
16.06.2018 19:47 | Weltmeisterschaft
HSV-Profi Wood trifft beim US-Sieg gegen Paraguay
28.03.2018 08:28 | Nationalmannschaft

Zu fünfzig Prozent haben wir es geschafft, aber die halbe Miete ist das noch nicht.

— Rudi Völler