Cercle sucht Chefcoach: RBL Co-Trainer Volz wohl Topkandidat

von Jan Lange13:08 Uhr | 01.07.2020
RB Leipzig bindet Nachwuchsspieler Tom Krauß
Der belgische Erstligist Cercle Brügge braucht zur neuen Saison einen neuen Cheftrainer. Bernd Storck, der das Amt von Oktober 2019 bis Mai 2020 inne hatte, wollte seinen Vertrag nicht verlängern. Er unterschrieb stattdessen lieber bei DAC Dunajská Streda in der Slowakei. Bei Cercle soll derweil erneut ein deutscher Chefcoach eingestellt werden. Als Topkandidat gilt Moritz Volz, der derzeit als Co-Trainer bei RB Leipzig tätig ist.

Volz vor Absprung? Verhandlungen bereits in der „entscheidenden Phase“

Moritz Volz könnte RB Leipzig nach nur einem Jahr schon wieder verlassen. Der ehemalige Profi steht ganz oben auf der Liste der möglichen Cheftrainer des belgischen Erstligisten Cercle Brügge. Das berichtet „Het Laatste Nieuws“. Volz kam erst im Sommer 2019 nach vier Jahren Tätigkeit als Scout für den FC Arsenal als Co-Trainer zu den Sachsen. Dort konnte er offenbar so überzeugen, dass Cercle in ihm nun die Idealbesetzung für die nächste Spielzeit sieht.

2

Moritz Volz
AbwehrDeutschland
Zum Profil

Person
Alter
37
Größe
1,81
Gewicht
75
Daten

Premier League

Spiele
125
Tore
2
Vorlagen
-
Karten
161-


Die Belgier, die den gleichen Besitzer wie die AS Monaco haben und somit quasi Partnerklub der Monegassen sind, haben mit Paul Mitchell einen Sportdirektor, der zuvor ebenfalls für RB Leipzig bzw. den Red Bull-Konzern tätig war. Erst vor rund zwei Wochen verließ er die Österreicher, um in Monaco und Brügge anzuheuern. Mitchell soll Volz als Wunschlösung im Kopf haben. Die Verhandlungen befinden sich laut „HLN“ bereits in der „entscheidenden Phase“.



Bis Volz im Falle einer Einigung sein Amt antritt, wird das Training bei Cercle kommissarisch von Alexander Patz, dem bisherigen Co-Trainer von Bernd Storck, geleitet. Obwohl der Vertrag von Patz zum 30. Juni ausgelaufen ist, wird er dies auch noch im Juli tun. Eine Verlängerung als Co-Trainer unter seinem Landsmann Moritz Volz gilt als wahrscheinlich.

(fussballeck)



Da muss dann mal einer die Hand ins Heft nehmen.

— Thomas Helmer