Sousa als Trainer in Bordeaux zurückgetreten

von Jean-Pascal Ostermeier10:01 Uhr | 03.07.2020
In Bordeaux zurückgetreten: Paulo Sousa
Der Portugiese Paulo Sousa ist als Trainer des französischen Fußball-Erstligisten Girondins Bordeaux zurückgetreten. Wie französische Medien berichten, soll der 49-Jährige den Spielern seinen Entschluss im Training am Donnerstag mitgeteilt haben. "Wir bedauern diese Entscheidung sowie die Art und Weise, in der seine Ankündigung gemacht wurde. Wir werden prüfen, was der Klub tun wird", hieß es in einer Mitteilung des Vereins.

Für Sousa, früherer Profi von Borussia Dortmund, war Bordeaux die neunte Trainerstation in elf Jahren. Den Posten in Frankreich hatte der ehemalige portugiesische Nationalspieler im März 2019 übernommen. Nach dem Abbruch der Saison in der Ligue 1 aufgrund der Corona-Pandemie belegte er mit Bordeaux den zwölften Platz.

(sid)

Girondins Bordeaux
Ligue 1
Rang: 12Pkt: 37Tore: 40:34



Paulo Sousa
BordeauxTrainerPortugal
Zum Profil



Den größten Fehler, den wir jetzt machen könnten, wäre, die Schuld beim Trainer zu suchen.

— Karl-Heinz Körbel als Trainer von Eintracht Frankfurt