Hoffenheim macht drei Talente zu Profis

von Jean-Pascal Ostermeier11:57 Uhr | 17.01.2018
Rosen und die TSG setzen weiter auf eigenen Nachwuchs
Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat seine Rolle als Ausbildungsverein angenommen und setzt konsequent auf den eigenen Nachwuchs. Stürmer David Otto, Mittelfeldspieler Christoph Baumgartner sowie Verteidiger Alfons Amade (alle 18) erhalten Profiverträge. Erst vor wenigen Tagen hatte der bereits etablierte Mittelfeldspieler Dennis Geiger (19) seinen Vertrag bis 2022 verlängert. Otto und Baumgartner unterschrieben bis zum Sommer 2021, Amade ein Jahr länger.


"Damit wird deutlich, dass wir den Weg, Talente aus unserer eigenen Akademie in den Profikader zu integrieren, konsequent weiterverfolgen und davon auch nach den zwei sportlich erfolgreichsten Kalenderjahren in der Klubgeschichte nicht abweichen werden", sagte Sportchef Alexander Rosen.

Bereits in den vergangenen Jahren schafften Niklas Süle, Jeremy Toljan, Philipp Ochs, Nadiem Amiri, Geiger, Stefan Posch, Kevin Akpoguma, Gregor Kobel und Robin Hack den Sprung ins Profiteam. Otto, Amade und Baumgartner sollen daran anknüpfen. Otto und Amade sind deutsche Junioren-Nationalspieler. Baumgartner ist österreichischer U21-Nationalspieler.

(sid)



Leider gibt’s noch kein Gesetz, das solche Spiele verbietet.

— Otto Schily nach Portugals 3:0-Sieg gegen Deutschland bei der EM 2000