Hofstädt bei Hertha Nachfolger von Torwarttrainer Köpke

von Marcel Breuer10:12 Uhr | 12.12.2019
Andreas Köpke steht Hertha BSC nur bis Ende des Jahres zur Verfügung. Foto: Swen Pförtner/dpa
Ilja Hofstädt soll als Nachfolger von Andreas Köpke neuer Torwarttrainer beim Fußball-Bundesligisten Hertha BSC werden.


Wie die «Bild-Zeitung» berichtet, könnte der 47-Jährige den Posten im Team von Trainer Jürgen Klinsmann beim Hauptstadtclub mit Beginn des kommenden Jahres am 1. Januar übernehmen. Der Club äußerte sich bislang noch nicht zu der Personalie.

Der Schritt ist nötig, da Bundestorwarttrainer Köpke dem Verein nur noch bis Ende des Jahres zur Verfügung steht. Das ist mit dem Deutschen Fußball-Bund so vereinbart. Köpke ist nur noch für diesen Zeitraum freigestellt. Klinsmann hatte zuletzt eingeräumt, dass er nicht mit einem Verbleib Köpkes bei den Berlinern rechne. Es wäre allerdings seine Wunschlösung beim Tabellen-15. gewesen.

Hertha BSC
Bundesliga
Rang: 13Pkt: 15Tore: 21:29



Beide arbeiten erst seit Ende November für Hertha, kennen sich aus der Vergangenheit aber bestens. Köpke kam 2004 kurz nach dem damaligen Bundestrainer Klinsmann als Nachfolger von Sepp Maier zur deutschen Nationalmannschaft und arbeitete bis zu Klinsmanns Rücktritt zwei Jahre lang mit ihm zusammen. Der 57 Jahre alte Köpke macht diesen Job nun bereits seit 15 Jahren.

Der mögliche Hertha-Nachfolger Hofstädt, der seit 2017 auch freiberuflich Nachwuchs-Torhüter beim DFB betreut, steht bereits bei Hertha unter Vertrag. Seit 2000 arbeitet er für den Verein und kümmerte sich in verschiedenen Funktionen um die Nachwuchs-Keeper.

(dpa)

Früher haben die Spieler einen roten Kopf gekriegt, wenn sie uns bei Vertragsverhandlungen 10.000 Mark mehr an Gehalt aus dem Kreuz geleiert hatten. Am Ende hatten sie nicht einmal mehr bei einer Million einen roten Kopf.

— Borussia Dortmunds Präsident Gerd Niebaum