Union-Trainer Fischer angriffslustig vor Leipzig-Spiel

von Jean-Pascal Ostermeier13:35 Uhr | 16.01.2020
Will auch in Leipzig punkten: Union-Trainer Urs Fischer
Trainer Urs Fischer vom Fußball-Bundesligisten Union Berlin geht den Rückrundenstart bei Herbstmeister RB Leipzig am Samstag (18.30 Uhr/Sky) optimistisch an. "Auch in Leipzig werden wir versuchen, Punkte nach Berlin zu nehmen. Dafür braucht es einen Top-Auftritt", sagte der Schweizer am Donnerstag. Das Hinspiel, die erste Partie der Köpenicker in der Bundesliga, hatte Union im August noch klar mit 0:4 verloren.


Das soll jetzt nicht noch einmal passieren. "Wir hatten im ersten Spiel etwas Anschauungsunterricht. Das hat uns gutgetan", sagte Fischer, der mit Union in der Hinrunde starke 20 Punkte geholt hatte. Trotzdem gab der Coach weiterhin das Ziel Klassenerhalt aus. "Wir haben in der Vorrunde gezeigt, dass wir mithalten können. Das müssen wir in jedes Spiel mitnehmen", so Fischer: "Ich habe immer gesagt, dass es in der Rückrunde schwieriger wird. Es werden weniger Spiele, und der Druck wird höher."

(sid)



Bemerkenswert finde ich die Tatsache, dass 3000 unserer Fans in St. Pauli waren und davon waren höchstens 2000 wegen der Reeperbahn da.

— Hans Meyer