Halbfinalspiele im DFB-Pokal auf unbestimmte Zeit verlegt

von Marcel Breuer16:55 Uhr | 27.03.2020
Der Wettbewerb im DFB-Pokal ist vorerst ausgesetzt. Foto: Matthias Balk/dpa
Der Deutsche Fußball-Bund hat die Pokal-Halbfinalspiele Bayern München gegen Eintracht Frankfurt und 1. FC Saarbrücken gegen Bayer Leverkusen wegen der Corona-Krise auf unbestimmte Zeit verlegt.


Die Partien waren ursprünglich am 21./22. April geplant. Für die Vereine sei aufgrund der Coronavirus-Pandemie derzeit aber weder eine Planungssicherheit gegeben noch eine adäquate Vorbereitung aus sportlicher Sicht möglich, teilte der DFB mit.

«Gemäß der aktuellen Verfügungslage ist der Spielbetrieb untersagt und ein Trainingsbetrieb nur sehr eingeschränkt möglich. Es ist davon auszugehen, dass die Verfügungslage auch für die avisierten Pokaltermine bestehen bleibt und keine Fußballspiele ausgetragen werden dürfen», begründete der DFB die Verschiebung.

(dpa)

Es war gut, mit dem Publikum im Rücken gegen den Hexenkessel zu spielen.

— Carsten Ramelow nach dem Halbfinale gegen Südkorea bei der WM 2002