DFB spendet 1,6 Millionen Euro an gemeinnützige Organisationen

von Jean-Pascal Ostermeier19:49 Uhr | 05.12.2019
Stiftungen können sich über Unterstützung freuen
Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) spendet 1,6 Millionen Euro aus dem Überschuss des wirtschaftlichen Geschäftsbetriebs an gemeinnützige Organisationen. Dies beschloss das Präsidium des DFB auf seiner Sitzung am Donnerstag in Frankfurt am Main. Damit soll die nachhaltige Arbeit fußballnaher Stiftungen unterstützt werden.

"Ich freue mich, dass es dem DFB trotz schwieriger Haushaltslage möglich ist, die Arbeit der Stiftungen nachhaltig zu unterstützen. In den Stiftungen wird überragende Arbeit geleistet, mit der Spende kommen wir unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach und stellen sicher, dass die wichtige und wertvolle Arbeit der Stiftungen auf einer soliden Grundlage steht", sagte DFB-Schatzmeister Stephan Osnabrügge.



Die DFL-Stiftung erhält 900.000 Euro, die weiteren 700.000 Euro verteilen sich auf die DFB-Stiftung Egidius Braun (250.000), die Sepp-Herberger-Stiftung (150.000), die Robert-Enke-Stiftung (100.000), die Uwe-Seeler-Stiftung (80.000), die Fritz-Walter-Stiftung (70.000) und die DFB-Kulturstiftung (50.000).

(sid)

Der Torwart von 1860 hat sich heute kaputt gelacht bei den Flanken.

— Andrzej Juskowiak nach einer 1:3-Heimniederlage gegen die Münchner Löwen