Gacinovic nach Hoffenheim - Zuber im Gegenzug nach Frankfurt

von Jean-Pascal Ostermeier12:02 Uhr | 04.08.2020
Mijat Gacinovic wechselt von Frankfurt nach Hoffenheim
Die Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt und TSG Hoffenheim haben einen Spielertausch vollzogen. Frankfurts Mittelfeldspieler Mijat Gacinovic wechselt zur TSG, im Gegenzug holt die Eintracht Flügelspieler Steven Zuber von den Kraichgauern. Dies bestätigten beide Vereine am Dienstag. Ob es sich bei dem Deal um ein reines Tauschgeschäft handelt oder einer der Klubs noch eine Ablöse obendrauf zahlen muss, wurde nicht bekannt.

"Ein bisschen Wehmut auf der einen, aber auch eine große Vorfreude auf der anderen Seite", kommentierte TSG-Sportchef Alexander Rosen den Tausch: "Wir verlieren eine echte Konstante in unserem Kader, gewinnen aber einen hochspannenden Spieler mit einem Profil, das wir so zuletzt nicht hatten."



Eintracht-Sportdirektor Bruno Hübner glaubt, dass Gacinovic "ein Tapetenwechsel helfen könnte, um weitere Prozente aus sich herauszuholen". Gleichzeitig sei er "sehr glücklich", in diesem "schwierigen Transfersommer" dem Kader mit Steven Zuber schon so früh "einen wichtigen Baustein" hinzuzufügen.

Zuber erhielt bei der Eintracht einen Dreijahresvertrag bis Sommer 2023, Gacinovic unterschrieb in Hoffenheim sogar für vier Jahre. "Die Eintracht zu verlassen, ist wirklich die schwierigste Entscheidung meines Lebens", sagte Gacinovic, der beim Pokaltriumph 2018 das 3:1 erzielte: "Ich war fünf Jahre hier und habe jedes einzelne genossen." In der Europa League gegen den FC Basel am Donnerstag (21 Uhr/RTL und DAZN) wird der Serbe bereits nicht mehr für die Hessen auflaufen.

(sid)

Da muss dann mal einer die Hand ins Heft nehmen.

— Thomas Helmer