Haaland siebter Bundesligaspieler mit Dreierpack bei Debüt

von Marcel Breuer10:57 Uhr | 19.01.2020
Erling Haaland erzielte in seinem ersten Spiel für Borussia Dortmund gleich drei Tore. Foto: Stefan Puchner/dpa
Nach seinem Traum-Einstand mit drei Toren ist Dortmunds neuer Stürmer Erling Haaland in skandinavischen Medien gefeiert worden.

«Haalands Debüt war historisch», schrieb «Aftenposten» in Oslo über den erst siebten Bundesligaspieler, der gleich bei seinem Einstand dreimal erfolgreich war. «VG» bezeichnete den erst 19-jährigen Norweger nach dem 5:3 in Augsburg als «sensationellen Matchwinner». Der ehemalige norwegische Bundesliga-Torschützenkönig Jörn Andersen schwärmte in der Zeitung von seinem Landsmann. «Es ist wirklich unglaublich», sagte der langjährige Frankfurter. Haaland habe einen «unglaublichen Torriecher» bewiesen. «Ich denke, dass Dortmund unglaublich glücklich ist.»



In Schweden titelte «Expressen»: «Unglaubliches Traum-Debüt». «Ekstra Bladet» in Dänemark bezeichnete Haalands Joker-Dreierpack als «verrücktes Debüt». Der frühere Frankfurter Jan Age Fjörtoft sagte kurz nach dem Bundesligaspiel am Samstag: «Wenn man so ein Abenteuer macht, dann glaubt das ja keiner. Er ist ein guter Junge.»

Der frühere Profi von RB Salzburg steht nach seinem Traum-Einstand beim 5:3 gegen den FC Augsburg in einer Reihe mit mehr oder weniger bekannten Fußballern.



2013 - Pierre-Emerick Aubameyang (Borussia Dortmund): Frisch von AS Saint-Étienne verpflichtet, setzt Aubameyang am 10. August 2013 beim 4:0 gegen den FC Augsburg ein dickes Ausrufezeichen.

2008 - Martin Fenin (Eintracht Frankfurt): Besser geht's für den Neuen von FK Teplice nicht. Beim 3:0 bei Hertha BSC erzielt der Tscheche am 2. Februar 2008 alle Frankfurter Tore.

2001 - Adhemar (VfB Stuttgart): Der Brasilianer von AD São Caetano führt sich am 3. Februar 2001 beim 6:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern imposant ein. Viorel Ganea trifft ebenfalls dreimal.

Olaf Marschall
TrainerDeutschland
Zum Profil



1993 - Olaf Marschall (Dynamo Dresden): Der Neue von Admira Wacker Mödling ist am 7. August 1993 dreimal erfolgreich, im Sachsen-Derby beim VfB Leipzig reicht es dennoch nur zu einem 3:3.

1973 - Hermann Ohlicher (VfB Stuttgart): Vom FV Ravensburg zieht es Ohlicher nach Stuttgart. Am 11. August 1973 schießt er Schalke 04 beim 3:0 im Alleingang ab.

1963 - Engelbert Kraus (1860 München): Der TSV 1860 München lässt dem 1. FC Saarbrücken am 9. November 1963 beim 7:1 keine Chance. Der frühere Offenbacher Kraus ist gleich in Torlaune.

(dpa)

Andere erziehen ihre Kinder zweisprachig, ich beidfüßig.

— Christoph Daum