Europa League

Stöger hat entschieden: Batshuayi statt Akanji

14:39 Uhr | 02.02.2018




Michy Batshuayi statt Manuel Akanji: DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund hat für die Europa League den Nachfolger von Pierre-Emerick Aubameyang nominiert und sich damit gegen den Winterneuzugang vom FC Basel entschieden. Das geht aus der am Freitag veröffentlichten Liste der Europäischen Fußball-Union (UEFA) hervor.

Trainer Peter Stöger musste zwischen Stürmer Batshuayi und Abwehrspieler Akanji wählen, da laut UEFA-Statuten maximal ein Spieler nachrücken darf, der bereits im Europacup für einen anderen Verein in dieser Saison im Einsatz war. Batshuayi (FC Chelsea) und Ankanji (FC Basel) spielten bereits in der Champions League.

Dortmund trifft nach seinem blamablen Aus in der Königsklasse in der Zwischenrunde der Europa League am 15. und 22. Februar auf den italienischen Erstligisten Atalanta Bergamo.

(sid)

Weitere Informationen
HSV-Profi Jung mit Hexenschuss - Ekdal Alternative

vor 9 Monaten


Auch größenmäßig ist es der größte Nachteil, dass die Torhüter in Japan nicht die allergrößten sind.

— Claus Lufen